Nur für Gewerbetreibende
Individuelle Fertigung
Bestell-Hotline 09321 2649160
Nur für Gewerbetreibende

Aktuell gibt es beim Zahlungsdienstleister PayPal Probleme und PayPal kann nicht ausgewählt werden. Wählen Sie Vorkasse. Kontaktieren Sie uns. Wir schicken Ihnen einen manuellen PayPal Link.

Aktuell gibt es beim Zahlungsdienstleister PayPal Probleme und PayPal kann nicht ausgewählt werden. Wählen Sie Vorkasse. Kontaktieren Sie uns. Wir schicken Ihnen einen manuellen PayPal Link.  

Sack für die Folien-Sammlung

Der Sack für die Folien-Sammlung - ein 1000 Liter Sack mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Durch die Stärkenreduzierung bei gleichzeitig hohem Stretchanteil bleibt der Sack auch bei großen Belastungen stabil und ist nicht nur deshalb der Bestseller in der Entsorgungsbranche. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bestseller
1000L.jpg
1.000L-Sack SuperLine Regenerat
Artikelnummer 100404
0,67 € * / Stück
(1 Stück = 1 Karton)
ab 0,67 € pro Stück *
1000L.jpg
1.000L "Der Sack für Folien" Neuware
Artikelnummer 100495
0,00 € * / Stück
(1 Stück = 1 Karton)
0,00 € pro Stück *

Inliner Einlagesäcke für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche

Bei Inliner Einlagesäcken handelt es sich um eine wunderbare Möglichkeit, den Alltag in der Produktion, in der Lebensmittelindustrie und in vielen weiteren Bereichen zu optimieren. Für viele Unternehmen gehören die Einlagebeutel, die mittlerweile in vielen verschiedenen Größen angeboten werden, schon lange zum Standard. Das Prinzip, das sich hinter diesen wichtigen „Accessoires“ verbirgt, ist einfach: Es geht darum, sowohl den jeweiligen Inhalt als auch die Boxen zu schützen und so letztendlich für eine Einhaltung der entsprechenden Richtlinien und eine lange Haltbarkeit der Ausstattung zu sorgen. Damit die Nutzer jedoch in jedem Fall von den Vorzügen der Einlagesäcke für Container profitieren können, ist es wichtig, auf einige Punkte zu achten. Die folgenden Abschnitte zeigen auf, welche Details ausschlaggebend sind, um sicherzustellen, dass die Einlagebeutel ideal in den Alltag integriert werden können.

Inliner Einlagesäcke: Für einen optimierten Einsatz Ihrer Container

Nicht nur in der Lebensmittelindustrie, sondern auch an Orten, an denen beispielsweise mit Pharmazeutika oder Chemikalien gearbeitet wird, gehören Einlagesäcke in der heutigen Zeit oft zum Standard. Auf ihrer Basis ist es unter anderem möglich, den Nutzerkomfort, der mit einem modernen Container verbunden ist, noch weiter zu erhöhen. Ein wichtiger Aspekt, der in diesem Zusammenhang unbedingt berücksichtigt werden sollte, ist das Vakuum. Dieses wird, in Kombination mit Einlagebeutel und Container bzw. Box, erzeugt, um fast die komplette Fläche bzw. den kompletten Inhalt ausnutzen zu können. Besagtes Vakuum wird in der Regel mit einem Gerät, das zur Erzeugung von Unterdruck genutzt wird, erzeugt. Durch die zusätzliche Hülle werden die Container, die weiterhin flexibel auf Rollen von A nach B transportiert werden können, geschont. Gleichzeitig bleibt eine hohe Flexibilität gewahrt. Moderne Inliner Einlagesäcke erfüllen die hohen Ansprüche in den unterschiedlichsten Branchen und sind mittlerweile in verschiedenen Varianten erhältlich. Wer sich auf der Suche nach einem neuen Beutel befindet, sollte sich daher im Vorfeld über seine Möglichkeiten informieren und die unterschiedlichen Produkte miteinander vergleichen. Selbstverständlich lassen sich moderne Einlagebeutel mit wenigen Handgriffen einsetzen und wieder entfernen. Somit gestalten sich die entsprechenden Arbeitsabläufe vollkommen unkompliziert – auch im Zusammenhang mit größeren Bags bzw. Containern.

Worin liegen die Vorteile von Inliner Einlagesäcken?

Wer im beruflichen Alltag viel mit Containern arbeitet, in denen beispielsweise Lebensmittel oder Lacke transportiert werden sollen, stellt sich oft die Frage, ob es nicht von Vorteil wäre, Inliner Einlagesäcke zu nutzen, um Materialien zu schonen und gleichzeitig von einem hohen Nutzerkomfort zu profieren. Modernes Zubehör dieser Art wartet unter anderem mit den folgenden Vorteilen auf:

  1. Inliner Einlagesäcke bieten ein hohes Maß an Flexibilität. Sie können wahlweise einmal oder mehrmals genutzt werden.
  2. Durch den Einsatz der Bag wird das Innere des Containers geschont.
  3. Auf Basis der bereits erwähnten Vakuum Technik müssen keine großen Einbußen mit Hinblick auf das Volumen der Box in Kauf genommen werden. Korrekt eingesetzt und fixiert sitzt die Bag wie eine „zweite Haut“.
  4. Auch in Bezug auf den Nutzerkomfort bleiben bei den verschiedenen Modellen keine Wünsche offen. Sie lassen sich mit wenigen Handgriffen einsetzen und entfernen.
  5. Einlagesäcke bestehen in der Regel aus Kunststoff und sind dementsprechend robust.
  6. Die Entsorgung der Einlagebeutel gestaltet sich vollkommen unkompliziert.
  7. Auch in ökologischer Hinsicht handelt es sich bei den Inliner Einlagesäcken um eine praktische Alternative zu klassischen Methoden. Denn: Durch sie entfallen Reinigungen mit chemischen Mitteln, die ansonsten oft zum Einsatz kommen.

Um all diese Vorzüge genießen zu können, ist es wichtig, sich für die passenden Produkte zu entscheiden. So sollte beispielsweise die Größe des Einlagesacke optimal auf die Größe des Containers abgestimmt sein.

Einlagebeutel in verschiedenen Varianten

Die Ansprüche, die an moderne Beutel dieser Art gestellt werden, sind hoch. Kein Wunder! Immerhin handelt es sich hierbei um einen klassischen Gebrauchsgegenstand, der im Alltag den unterschiedlichsten (teilweise sehr hohen) Belastungen ausgesetzt ist. Um genau die Produkte zu finden, die exakt zum eigenen Einsatzbereich passen, ist es im ersten Schritt wichtig, sich mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinanderzusetzen, die der Markt in diesem Zusammenhang bietet. Einlagesäcke unterscheiden sich klassischerweise in den folgenden Punkten voneinander:

  • Die Tragkraft, deren angegebener Maximalwert selbstverständlich nicht überschritten werden sollte. Wer sich unsicher darüber ist, ob eine bestimmte Kilogrammzahl ausreicht, sollte am besten sicherheitshalber auf die nächste Variante setzen.
  • Weitere Details, wie zum Beispiel Zubindeschlaufen u. ä.. Damit die Bag auch sicher aus dem Container entnommen werden kann, braucht es Elemente, mit deren Hilfe sie zugebunden werden kann. Besonders die Konstruktion auf der Basis von Schlaufen ist hier sehr beliebt. Unterschiede gibt es unter anderem auch in Bezug auf die Schlaufenlänge.
  • Die Größe, welche natürlich an die Größe des Containers angepasst sein sollte.
  • Die Einsatzbereiche. Gerade mit Hinblick auf den Transport von Chemikalien und Gefahrengütern müssen hier gesonderte Regelungen beachtet werden.

So unterschiedlich die Einlagesäcke mittlerweile auch sein mögen, haben sie grundsätzlich jedoch eines gemein: ihren hohen Qualitätsanspruch. Dieser zeigt sich nicht nur in einem hohen Nutzerkomfort, sondern auch in der gebotenen Stabilität. Auch größere Mengen von schwerem Material können so unkompliziert transportiert werden.

Fazit

Nicht nur in der Lebensmittelindustrie, sondern auch in vielen anderen Bereichen gehören Einlagesäcke aus Kunststoff für Container mittlerweile zum Standard. Kein Wunder! Immerhin stellen sie eine sinnvolle Alternative zu klassischen Lösungen dar und helfen zudem dabei, Materialien zu schonen und den Inhalt der betreffenden Boxen zu schützen. Unter anderem ist es der Mix aus einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis, das einfache Handling und die Tatsache, dass beim Einsatz von Inliner Einlagesäcken nicht auf viel Platz innerhalb der Container verzichtet werden muss, der dafür sorgt, dass immer mehr Unternehmen umdenken. Wer sich dazu entschließt, in Zukunft auf die Bags setzen zu wollen, sollte parallel selbstverständlich sicherstellen, dass ihm nicht nur die Beutel, sondern auch das nötige Zubehör zur Verfügung steht. Ist dies gewährleistet, steht einem mobilen und flexiblen Einsatz nichts mehr im Wege. Ob die Inliner Einlagesäcke dann einmalig oder mehrmals genutzt werden können, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Hier müssen betriebs- und brancheninterne Vorgaben, aber auch die Abnutzung und der persönliche Anspruch beachtet werden. Diejenigen, die Wert darauf legen, dass die Inhalte des betreffenden Containers auf den ersten Blick voneinander unterschieden werden können, sollten überlegen, ob Beutel in verschiedenen Farben die passende Lösung darstellen.

Inliner Einlagesäcke für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche

Bei Inliner Einlagesäcken handelt es sich um eine wunderbare Möglichkeit, den Alltag in der Produktion, in der Lebensmittelindustrie und in vielen weiteren Bereichen zu optimieren. Für viele Unternehmen gehören die Einlagebeutel, die mittlerweile in vielen verschiedenen Größen angeboten werden, schon lange zum Standard. Das Prinzip, das sich hinter diesen wichtigen „Accessoires“ verbirgt, ist einfach: Es geht darum, sowohl den jeweiligen Inhalt als auch die Boxen zu schützen und so letztendlich für eine Einhaltung der entsprechenden Richtlinien und eine lange Haltbarkeit der Ausstattung zu sorgen. Damit die Nutzer jedoch in jedem Fall von den Vorzügen der Einlagesäcke für Container profitieren können, ist es wichtig, auf einige Punkte zu achten. Die folgenden Abschnitte zeigen auf, welche Details ausschlaggebend sind, um sicherzustellen, dass die Einlagebeutel ideal in den Alltag integriert werden können.

Inliner Einlagesäcke: Für einen optimierten Einsatz Ihrer Container

Nicht nur in der Lebensmittelindustrie, sondern auch an Orten, an denen beispielsweise mit Pharmazeutika oder Chemikalien gearbeitet wird, gehören Einlagesäcke in der heutigen Zeit oft zum Standard. Auf ihrer Basis ist es unter anderem möglich, den Nutzerkomfort, der mit einem modernen Container verbunden ist, noch weiter zu erhöhen. Ein wichtiger Aspekt, der in diesem Zusammenhang unbedingt berücksichtigt werden sollte, ist das Vakuum. Dieses wird, in Kombination mit Einlagebeutel und Container bzw. Box, erzeugt, um fast die komplette Fläche bzw. den kompletten Inhalt ausnutzen zu können. Besagtes Vakuum wird in der Regel mit einem Gerät, das zur Erzeugung von Unterdruck genutzt wird, erzeugt. Durch die zusätzliche Hülle werden die Container, die weiterhin flexibel auf Rollen von A nach B transportiert werden können, geschont. Gleichzeitig bleibt eine hohe Flexibilität gewahrt. Moderne Inliner Einlagesäcke erfüllen die hohen Ansprüche in den unterschiedlichsten Branchen und sind mittlerweile in verschiedenen Varianten erhältlich. Wer sich auf der Suche nach einem neuen Beutel befindet, sollte sich daher im Vorfeld über seine Möglichkeiten informieren und die unterschiedlichen Produkte miteinander vergleichen. Selbstverständlich lassen sich moderne Einlagebeutel mit wenigen Handgriffen einsetzen und wieder entfernen. Somit gestalten sich die entsprechenden Arbeitsabläufe vollkommen unkompliziert – auch im Zusammenhang mit größeren Bags bzw. Containern.

Worin liegen die Vorteile von Inliner Einlagesäcken?

Wer im beruflichen Alltag viel mit Containern arbeitet, in denen beispielsweise Lebensmittel oder Lacke transportiert werden sollen, stellt sich oft die Frage, ob es nicht von Vorteil wäre, Inliner Einlagesäcke zu nutzen, um Materialien zu schonen und gleichzeitig von einem hohen Nutzerkomfort zu profieren. Modernes Zubehör dieser Art wartet unter anderem mit den folgenden Vorteilen auf:

  1. Inliner Einlagesäcke bieten ein hohes Maß an Flexibilität. Sie können wahlweise einmal oder mehrmals genutzt werden.
  2. Durch den Einsatz der Bag wird das Innere des Containers geschont.
  3. Auf Basis der bereits erwähnten Vakuum Technik müssen keine großen Einbußen mit Hinblick auf das Volumen der Box in Kauf genommen werden. Korrekt eingesetzt und fixiert sitzt die Bag wie eine „zweite Haut“.
  4. Auch in Bezug auf den Nutzerkomfort bleiben bei den verschiedenen Modellen keine Wünsche offen. Sie lassen sich mit wenigen Handgriffen einsetzen und entfernen.
  5. Einlagesäcke bestehen in der Regel aus Kunststoff und sind dementsprechend robust.
  6. Die Entsorgung der Einlagebeutel gestaltet sich vollkommen unkompliziert.
  7. Auch in ökologischer Hinsicht handelt es sich bei den Inliner Einlagesäcken um eine praktische Alternative zu klassischen Methoden. Denn: Durch sie entfallen Reinigungen mit chemischen Mitteln, die ansonsten oft zum Einsatz kommen.

Um all diese Vorzüge genießen zu können, ist es wichtig, sich für die passenden Produkte zu entscheiden. So sollte beispielsweise die Größe des Einlagesacke optimal auf die Größe des Containers abgestimmt sein.

Einlagebeutel in verschiedenen Varianten

Die Ansprüche, die an moderne Beutel dieser Art gestellt werden, sind hoch. Kein Wunder! Immerhin handelt es sich hierbei um einen klassischen Gebrauchsgegenstand, der im Alltag den unterschiedlichsten (teilweise sehr hohen) Belastungen ausgesetzt ist. Um genau die Produkte zu finden, die exakt zum eigenen Einsatzbereich passen, ist es im ersten Schritt wichtig, sich mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinanderzusetzen, die der Markt in diesem Zusammenhang bietet. Einlagesäcke unterscheiden sich klassischerweise in den folgenden Punkten voneinander:

  • Die Tragkraft, deren angegebener Maximalwert selbstverständlich nicht überschritten werden sollte. Wer sich unsicher darüber ist, ob eine bestimmte Kilogrammzahl ausreicht, sollte am besten sicherheitshalber auf die nächste Variante setzen.
  • Weitere Details, wie zum Beispiel Zubindeschlaufen u. ä.. Damit die Bag auch sicher aus dem Container entnommen werden kann, braucht es Elemente, mit deren Hilfe sie zugebunden werden kann. Besonders die Konstruktion auf der Basis von Schlaufen ist hier sehr beliebt. Unterschiede gibt es unter anderem auch in Bezug auf die Schlaufenlänge.
  • Die Größe, welche natürlich an die Größe des Containers angepasst sein sollte.
  • Die Einsatzbereiche. Gerade mit Hinblick auf den Transport von Chemikalien und Gefahrengütern müssen hier gesonderte Regelungen beachtet werden.

So unterschiedlich die Einlagesäcke mittlerweile auch sein mögen, haben sie grundsätzlich jedoch eines gemein: ihren hohen Qualitätsanspruch. Dieser zeigt sich nicht nur in einem hohen Nutzerkomfort, sondern auch in der gebotenen Stabilität. Auch größere Mengen von schwerem Material können so unkompliziert transportiert werden.

Fazit

Nicht nur in der Lebensmittelindustrie, sondern auch in vielen anderen Bereichen gehören Einlagesäcke aus Kunststoff für Container mittlerweile zum Standard. Kein Wunder! Immerhin stellen sie eine sinnvolle Alternative zu klassischen Lösungen dar und helfen zudem dabei, Materialien zu schonen und den Inhalt der betreffenden Boxen zu schützen. Unter anderem ist es der Mix aus einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis, das einfache Handling und die Tatsache, dass beim Einsatz von Inliner Einlagesäcken nicht auf viel Platz innerhalb der Container verzichtet werden muss, der dafür sorgt, dass immer mehr Unternehmen umdenken. Wer sich dazu entschließt, in Zukunft auf die Bags setzen zu wollen, sollte parallel selbstverständlich sicherstellen, dass ihm nicht nur die Beutel, sondern auch das nötige Zubehör zur Verfügung steht. Ist dies gewährleistet, steht einem mobilen und flexiblen Einsatz nichts mehr im Wege. Ob die Inliner Einlagesäcke dann einmalig oder mehrmals genutzt werden können, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Hier müssen betriebs- und brancheninterne Vorgaben, aber auch die Abnutzung und der persönliche Anspruch beachtet werden. Diejenigen, die Wert darauf legen, dass die Inhalte des betreffenden Containers auf den ersten Blick voneinander unterschieden werden können, sollten überlegen, ob Beutel in verschiedenen Farben die passende Lösung darstellen.

Zuletzt angesehen